selbst gebaut

von mir selbst privat gestaltete und programmierte Webseiten

Bambini Oase

Das war ja nur eine Frage der Zeit: Auf einer der Elternvertreterversammlungen wurde ein neuer Webmaster für die Website (vom Förderverein) von Juris Kindergarten gesucht, und da konnte ich natürlich nicht Nein sagen. Und habe nach langer Recherche doch wieder Drupal verwendet. Die Einführung von Media-Queries hat später zu einigen Layout-Änderungen geführt.

Seit Mitte 2017 sind meine Kinder alle in der Schule, so dass ich den Webmasterposten abgegeben habe. Inzwischen hat sich dann auch die Programmierung und das Layout geändert.

Brigitta Ziegenbein

Darf ich diese Seite hier auch auflisten? Das Layout stammt von meiner Schulfreundin und jetzigen Regierungsbaumeisterin Frau Dr.-Ing. Ziegenbein selbst; ich habe es nur auf das Medium Hypertext übersetzt und angepasst. Kleinere Anwendungen der Javascript-Bibliothek jQuery stecken drin. Im Moment ist aber der Inhalt deutlich abgespeckt.

Gaffa

Die Band um Jens Berger – nach dem Ausstieg des Drummers ist sie wohl Geschichte – hat von mir eine Webseite im Look der letzten CD – die Katharina gestaltet hat – verpasst gekriegt. Frames und Tabellen hab ich damals noch verwendet …

Goo International

Das war doch das Label damals, das Lars ins Leben gerufen hat, um die CDs von Tokyo und anderen Dresdner Bands zu veröffentlichen, und für das ich eine Zeitlang einen Gewerbeschein hatte! Die hab ich damals noch vor meinem Studium gebastelt, aber vor einiger Zeit nochmal auf barrierefrei getjunt.

Ende 2016 ist der Hosting-Vertrag ausgelaufen und ich habe es verschwitzt, die Domain zu übernehmen, so dass sie jetzt tatsächlich irgendsoein dämlicher Domainsnapper in seinem Portfolio hat, der dafür Kohle haben will. Ich habe die Seite also nochmal auf mobiltauglich getrimmt und auf eine neue Domain mit Bindestrich verpflanzt.

Joachim Adolphi

Jetzt hat auch noch mein Vater seine eigene Website bekommen, für seine breitgefächerten Ausführungen zum Thema Strukturen und ihre Entstehung. Wieder eine Wordpress-Installation, wegen der einfachen Bedienbarkeit für den Betreiber und der guten Erweiterungs- und Gestaltungsmöglichkeit für den Programmierer.

Juri Jurrson

Mein Sohnemann hat in der bezahlten Elternzeit seiner Eltern einen Blog unterhalten lassen, um die fernen Großeltern auf dem laufenden zu halten.

Das Töchterlein ebenso.

Und neuerdings veröffentlicht er sogar schon selber!

Mokka*Eis*Bar

Ein Papa aus der ehemaligen Kitagruppe meines Sohnes will einen Eisladen aufmachen und zeigt auf dieser Web-Visitenkarte vorerst nur seine Kontaktdaten. Die HTML5-Tags hab ich wieder rausgenommen, weil wegen da gibts so einen Browser.

Mostquetsche

Derselbe Kitapapa will auch all die Kleingärtner im Umkreis mit ihren zuvielen Äpfeln besuchen, um sie mit einer mobilen Mosterei zu beglücken. Das grafische Erscheinungsbild hat ihm die Katharina geliefert, und für den zugehörigen Webauftritt hab ich ihm das CMS Contao übergeholfen, das mir bis dahin auch neu war, uns aber von Katharina ans Herz gelegt wurde. Damit pflegt er die Inhalte nun selber.

Und einen Shop für fertig abgefüllte Säfte gibts auch, inzwischen sogar auf einer eigenen Domain.

Obergrabenpresse

Ursprünglich im Rahmen des Studiums entstandene Webseite für die ruhmreiche Dresdner Grafik-Druckwerkstatt. Inzwischen auch ohne Frames und Tabellen, weil mit dem CMS Made Simple neu erstellt.

Pontonero-Light

Bereits die vierte (und die dritte von mir gestaltete) Version der Präsenz vom Lichtgestalter Paul Göschel, der auch der Lebensabschnittsgefährte meiner Schwester ist: Im Vergleich zur dritten Version hat sich das Layout kaum geändert, aber der Quelltext wurde radikal von Frames und Tabellen und missbräuchlichem Markup befreit, und dafür mit Javascript unter Nutzung der Bibliothek jQuery aufgepumpt. Und neuerdings auch responsive bzw. adaptiv.

Und neuerdings hat er auch noch eine persönliche Seite für mehr so die Kunst.

Sandra Zuanovic

Sandra ist eine in Kroatien geborene Berliner Künstlerin, und weil ihre Tochter zusammen mit meinem Sohn Juri in den Kindergarten ging, hab ich ihr neulich eine kleine Website gebastelt. Ursprünglich mit ein wenig PHP zum Automatisieren der Bilder und Texte und Navigation, ein wenig Javascript mit dem bei mir inzwischen üblichen jQuery für die Bilder-Galerien, inzwischen aber nur noch eine Visitenkarte.

Teneth Bargur

Das inzwischen wohl auch nicht mehr aktuelle Bandprojekt von Jens Berger, bekannt aus Funk und Fernsehen bzw. Need A New Drug und Gaffa. In einer ersten Version am CD-Layout orientiert, das wer gemacht hat? Genau. Jetzt aber nur noch Linkschleuder.